WM-2014-News.com

Fussball WM 2014 in Brasilien

Reus Deutschland Trikot 2014




Man weiß nicht genau, wer in Dortmund und in der Nationalmannschaft der größere Star werden wird von den beiden M&M. Mario Götze ist stark, aber Marco Reus spielt ebenso fantastisch, kaltschnäuzig, reaktionsschnell und unheimlich dribbelstark. Viel davon hat er sicher von seinem alten Mönchengladbacher Trainer Lucien Favre gelernt, der dafür bekannt ist, ein Fußball-Lehrer im klassischen Sinne zu sein. Allerdings bringt Marco Reus schon seit seiner Zeit auf den Dortmunder Bolzplätzen jede Menge Talent mit, die ihn zu einem so guten und vor allem ballfertigen Spieler haben werden lassen.

Im Gegensatz zu Mario Götze musste Marco Reus, der ältere der beiden, aber einen etwas längeren Umweg gehen, bis er schließlich das Trikot von Borussia Dortmund in der ersten Bundesliga tragen durfte. Auch bis in die Nationalmannschaft dauerte sein Weg ein wenig länger. Wie Götze hatte auch Marco Reus schon in frühester Kindheit mit dem Fußbalspielen begonnen. Laut Selbstauskunft ist er seit dem Alter von vier Jahren mit einem Ball im Leben unterwegs.

Sein Jugendverein hieß Post SV Dortmund, womit klar wird, dass Marco Reus ein “Dortmunder Jung” ist, dort geboren, aufgewachsen und — schließlich von Borussia Dortmund zu Rot-Weiß Ahlen verkauft worden, weil er für Borussia Dortmund als zu schwach erachtet wurde. Eine Fehleinschätzung, die den Verein später 17 Millionen Euro Ablöse kostete, welcher dieser an die cleverere Borussia aus Mönchengladbach überweisen musste, schließlich hatten diese das Talent von Marco Reus erkannt — und ihm zu seinem Bundesligadebüt verholfen.

36 Tore in 97 Bundesliga-Spielen für Borussia Mönchengladbach stehen für ihn zu Buche. Gleich im ersten Profi-Spiel hatte er auch ein Tor erzielt. Klar, dass bei solch einer Bilanz Begehrlichkeiten anderer Clubs geweckt wurden. Doch Marco Reus wollte am liebsten zurück in seine Heimatstadt, wo er nun um Titel mitspielen möchte.

Dabei ist der eher stille Vertreter seiner Zunft niemand, der durch übertriebenen Ehrgeiz oder sonstige Unarten auffällig wird. Stets fair, ruhig und besonnen — und nicht zuletzt deshalb wird ihm wohl überall in der Liga mit Sympathien begegnet, selbst beim FC Bayern München, der ihn noch zu Zeiten von Christian Nerlinger gerne verpflichtet hätte, was aber nicht gelang.

In der Nationalmannschaft verlief seine Karriere bislang ebenso zackig wie seine sonstige Profilaufbahn. Nicht weniger als vier (!) Mal sollte er für ein Länderspiel nominiert werden, jedes Mal musste er kurzfristig wegen Verletzungen absagen. Schließlich kam es doch noch dazu, dass Marco Reus seinen ersten Einsatz im Trikot der Nationalmannschaft feiern konnte. Am 7. Oktober 2011 war es soweit, kaum zu glauben, dass dieser Klassespieler erst seit so kurzer Zeit Nationalspieler ist.

Bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine machte er auch gleich eine hervorragende Figur im Trikot der Nationalmannschaft. Immer dann, wenn er auf dem Platz war, war die deutsche Mannschaft kaum auszurechnen, herrschte Gefahr in des Gegners Strafraum. Typisch, seine Dribblings, die man kaum so nennen kann, weil er mit ganz kurzen Bewegungen im entscheidenden Moment an seinen Gegnern vorbeizieht, ohne dass er großartig gedribbelt hätte.

Für die WM 2014 in Brasilien dürfte Marco Reus, der als Hobby übrigens “Spielen” angibt, das Trikot der deutschen Nationalmannschaft nahezu sicher als Stammspieler tragen. Zweifler gibt es kaum noch, ebenso wenig wie er Schwächen als Offensivspieler hat. Wenn überhaupt, sind diese in der Rückwärtsbewegung zu finden. Aber daran wird allein schon sein Vereinstrainer Jürgen Klopp mit Reus aus ureigenstem Interesse arbeiten. Und Bundestrainer Jogi Löw wird davon profitieren, genauso wie Millionen Fußballfans in ganz Deutschland während der WM 2014 ihrem Idol Marco Reus im Trikot der Nationalmannschaft zujubeln werden.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...





>> Jetzt reinschauen: Unsere Shopping-Tipps bei Amazon:

Hinterlasse einen Kommentar

Fußball Weltmeisterschaft 2014 :

Deutschland ist Weltmeister! DFB-Trikot mit dem vierten Stern ist heiß begehrt

Manuel Neuer – Benedikt Höwedes, Jerome Boateng, Mats Hummels, Philipp Lahm – Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Christoph Kramer –...

(weiterlesen…)

Infografik WM-Trikots und Farben

Die WM 2014 in Brasilien läuft. Die meisten Teams haben schon ins Turnier eingegriffen. Deutschlands erster Auftritt steht heute Abend an, in Kürze ist...

(weiterlesen…)

Thomas Müller will Torjägerkanone der WM verteidigen

Thomas Müller will wieder in Miroslav Kloses Fußstapfen tretenBei der WM 2010 ging sein Stern ganz rasch auf, und er leuchtete hell. Gerade erst von...

(weiterlesen…)

Werbung