WM-2014-News.com

Fussball WM 2014 in Brasilien

Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres — Ribéry nur Dritter

Simon am Dienstag, den 14. Januar 2014


Ausnahmsweise kein TItel für Frankreichs WM-Fahrer Franck Ribéry

Ausnahmsweise kein Titel für Frankreichs WM-Fahrer Franck Ribéry

Die Fußballöffentlichkeit schaute gestern nach Zürich, wo die FIFA-Gala zu Ehren der besten Spielerinnen und Spieler des abgelaufenen Kalenderjahres stattfand — und neuerdings auch die der Trainer sowie des schönsten Tores des Jahres.

Ganz Bayern München hatte Werbung für Franck Ribéry als verdienter Sieger in diesem Jahr gemacht. Er hatte mit dem FC Bayern nicht weniger als fünft Titel errungen und war dabei doch fast immer einer der besten Spieler selbst in dem hochrangigen, mit nicht zuletzt deutschen Nationalspielern gespickten Team der Münchner gewesen.

Doch die Experten des Fußballs kamen zu einem anderen Schluss. Cristiano Ronaldo überzeugte mit seiner großen Zahl an Toren und ebenfalls sehr guten Leistungen — wenn auch ohne Titel mit seinem Team Real Madrid. Doch hier ging es schließlich um eine Einzelwertung bei den Spielern. Da war Cristiano Ronaldo klarer Sieger.

Die deutsche Nationalmannschaft wird also gewarnt sein, wenn sie im ersten Gruppenspiel der WM auf das Team von Crístiano Ronaldo treffen wird. Der Spielplan hat gleich Portugal als Auftaktgegner für die Spieler von Jogi Löw vorgesehen — ganz so wie bei der EM 2012, als es zu einem verdienten 1:0-Sieg der Jungs im Deutschland-Trikot kam.

Deutscher Fußball großer Sieger bei den Wahlen

Weiteren Anlass zu feiern gab es für den deutschen Fußball aber ohnehin trotz Cristiano Ronaldos Sieg in Zürich: Gleich drei Einzelehrungen gingen an Deutsche. Bester und damit Welttrainer des Jahres 2013 wurde Jupp Heynckes. Beste Trainerin im Frauenfußball wurde Silvia Neid, die 2013 Europameister mit ihren Natinonalspielerinnen wurde. Und Weltfußballerin wurde zum ersten Mal und damit als zweite deutsche Frau überhaupt Nadine Angerer. Dies sicher vor allem aufgrund ihrer Leistungen im Deutschland-Trikot der Frauen bei eben jener EM, als sie im Finale gleich zwei Elfmeter parierte.

Die deutschen Männer wären froh, wüssten sie schon jetzt, dass sie auf einen derartigen großen Titel am Ende des aktuellen WM-Jahrs zurückblicken könnten … dazwischen steht aber erstmal der neue Weltfußballer des Jahres: Cristiano Ronaldo — und seine Mannschaftskollege von Portugal sollen auch ganz gut kicken können.

Creative Commons License photo credit: az1172


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...




Weitere lesenswerte Artikel




>> Jetzt reinschauen: Unsere Shopping-Tipps bei Amazon:

Hinterlasse einen Kommentar

Fußball Weltmeisterschaft 2014 :

Infografik WM-Trikots und Farben

Die WM 2014 in Brasilien läuft. Die meisten Teams haben schon ins Turnier eingegriffen. Deutschlands erster Auftritt steht heute Abend an, in Kürze ist...

(weiterlesen…)

Thomas Müller will Torjägerkanone der WM verteidigen

Thomas Müller will wieder in Miroslav Kloses Fußstapfen tretenBei der WM 2010 ging sein Stern ganz rasch auf, und er leuchtete hell. Gerade erst von...

(weiterlesen…)

5 verschiedene Typen des Panini-Sammlers

Welcher Panini-Sammeltyp bist Du?Die Wissenschaft hat sicher Wichtigeres zu tun, als sich mit den Sammeltypen von Panini-Sammelbstickern zu beschäftigen....

(weiterlesen…)

Werbung